Entwicklung eines webbasierten Institutsinformationssystems unter besonderer Berücksichtigung des Multi Delivery

By Alexander Heumayer .
Advised by Gerti Kappel

This work has been finished in November 2004.

Im Rahmen einer Kooperation von drei Diplomarbeiten (Alexander Heumayer, Nenad Jovanovic und Andrea Schauerhuber) wurde mit Hilfe des Open-Source-Produkts LAMP (der Kombination aus dem Betriebssystem Linux, dem Webserver Apache, dem Datenbank-Managementsystem MySQL und der Programmiersprache PHP) ein für die Arbeitsgruppe Business Informatics (Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme, TU Wien) maßgeschneidertes Web-Informationssystem entwickelt. Neben der Entwicklung dieses gemeinsamen Teils fand eine individuelle Spezialisierung in unterschiedlichen Bereichen statt.

Die vorliegende schriftliche Ausarbeitung befaßt sich ausschließlich mit der Thematik des Spezialgebiets, den Aspekten des Multi Delivery. Die Konzentration auf die Gerätegattung Mobiltelefon schränkt das weitläufige Forschungsfeld auf eine Teilmenge ein. Die hohe Marktdurchdringung, die ständige Präsenz im Alltag und der Trend, Maschinen mit einer möglichst umfangreichen Funktionalität auszustatten, heben das große Potential von den sogenannten Handys als Informationsträger hervor. Das Marketingkonzept der Herstellerfirmen, die einzelnen Produkte in ihren Eigenschaften deutlich voneinander abzugrenzen, führt dabei zu einer extremen Artenvielfalt.

Die Diplomarbeit beleuchtet folglich die Möglichkeiten, eine Anwendung an die technischen Gegebenheiten eines Endgeräts anzupassen. Dazu werden in einem ersten Schritt jene Quellen untersucht, die Informationen über die entsprechenden Charakteristika der Mobiltelefone enthalten. Im weiteren Verlauf zeigt ein Vergleich die Güte jener Werkzeuge auf, die zur automatischen Adaption der darzustellenden Inhalte dienen.

Letztlich veranschaulicht die eigenständige Entwicklung einer WAP-Schnittstelle (Wireless Application Protocol) für das Web-Informationssystem einen möglichen Ansatz zur Bewältigung der Aufgabenstellung. Mit Hilfe des angewendeten Verfahrens, WML-Dateien (Wireless Markup Language) mittels der Programmiersprache PHP (PHP Hypertext Preprocessor) dynamisch zu erzeugen, werden Lösungen für die zentralen Problembereiche des mobilen Telefons, wie beispielsweise die eingeschränkte Bildschirmgröße und die geringe Speicherkapazität, angeboten. Die Gestaltung des Layouts orientiert sich dabei an Richtlinien und empirischen Untersuchungen zur Thematik der Benutzerfreundlichkeit.

Neben diesem Kerngebiet beinhaltet die Diplomarbeit Instruktionen zur Realisierung eines SMS-Versands (Short Message Service) und zur Erzeugung von PDF-Dateien (Portable Document Format).

 

Download the paper