Geschäftsprozessmanagement in der Vermögensverwaltung: Konzepte, Methoden und Werkzeuge anhand einer aktuellen Fallstudie

By Hildegund Horner and Claudia Stockinger .
Advised by Manuel Wimmer and Gerti Kappel

This work has been finished in November 2008.

Ein wichtiges Thema, mit dem sich heutige Unternehmen auseinandersetzen müssen, ist die effiziente Bewältigung der sich ständig ändernden Anforderungen. Dies betrifft sowohl Kundenanforderungen, wie auc gesetzliche Rahmenbedingungen. Auch Vermögensverwaltungen sind davon nicht ausgenommen. Dies zeigen einerseits die Einführung des neuen WAGs 2007 (Wertpapieraufsichtsgesetz 2007) und andererseits die aktuellen Ereignisse am Finanzmarkt.

Doch wie am Besten mit diesen Herausforderungen umgehen? Diese Arbeit untersucht deshalb, wie Geschäftsprozessmanagement dazu beitragen kann. Dazu werden zum einen die Aspekte von ganzheitlichem Geschäftsprozessmanagement im Allgemeinen betrachtet und zum anderen, anhand einer Fallstudie, Methoden aus dem Geschäftsprozessmanagement zur Erhebung der Ist-Prozesse angewendet. Anhand dieses Beispiels wird eine Prozesslandkarte mit den Kernprozessen präsentiert. Zusätzlich zur Detaildokumentation der Kernprozesse, werden diese zum Großteil auch mit BPMN (Business Process Modelling Notation) modelliert. Außerdem wird eine Gesamtbeurteilung der Kernprozesse im Bezug auf Verbesserungsmöglichkeiten abgegeben.

Fazit ist, dass kontinuierliches Geschäftsprozessmangement für Unternehmen eine Möglichkeit ist, sich rechtzeitig den Veränderungen anzupassen. Eine reine Dokumentation der Prozesse bedeutet aber noch nicht, dass Geschäftsprozessmanagement effizient eingesetzt wird.

 

Download the poster