Softwareentwicklung mit UML und Eclipse

By Christian Sokop .
Advised by Gerti Kappel

This work has been finished in October 2008.

In der heutigen Zeit ändern sich Anforderungen an Anwendungen laufend. Neben den Anforderungen haben sich natürlich auch die Hilfsmitteln und Technologien weiterentwickelt. Moderne objektorientierte Sprachen, wie z.B. UML und Java, werden den heutigen Ansprüchen gerecht.

Zu einem großen Teilgebiet der Softwareentwicklung zählen verteilte Systeme bzw. Web-Anwendungen. Die objektorientierte Programmiersprache Java, oder besser gesagt die Java Enterprise Edition, in Zusammenhang mit UML eignet sich hervorragend solche Systeme zu entwickeln. Dieses Thema wurde ausführlich in [Soko07] behandelt.

Als weiteres Hilfsmittel wird heutzutage in jedem Projekt eine Entwicklungsumgebung verwendet. Eine sehr verbreitete und frei zugängliche Entwicklungsumgebung im Bereich der Java Softwareentwicklung ist das Projekt „eclipse“ [Ecli08]. Der Vorteil dieser Entwicklungsumgebung ist, dass sie durch ein ausgeprägtes Pluginmanagement leicht erweiterbar ist.

Diese Arbeit evaluiert Projekte bzw. Plugins für die Entwicklungsumgebung „eclipse“, die UML 2.0 unterstützen und dadurch bei der Entwicklung behilflich sind. Weiters soll diese Arbeit evaluieren, inwieweit die getesteten Plugins eine automatisierte Codegenerierung erlauben. Dies soll anhand einer kleinen Beispielanwendung demonstriert werden.

Ein weiteres Ziel dieser Arbeit ist es kostengünstige Alternativen zu den Entwicklungsumgebungen von IBM (IBM Rational Application Developer [IBM08]) und Omondo (Eclipse Uml [Omon08]) zu finden.

 

Download the paper and poster